Banner
Home Praktikum Praktikum von A - Z Finanzierung der Praktika
Finanzierung der Praktika

Die finanzielle Unterstützung der Teilnehmer ist eine der entscheidenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche und langfristige Einführung von euregionalen Praktika. Häufig haben die Praktikanten nicht die nötigen finanziellen Mittel zur vollständigen Eigenfinanzierung eines Praktikums. Eine Auslese der Praktikanten nach ihren finanziellen Möglichkeiten wäre ein Rückschritt im Sinne der Förderung internationaler beruflicher Mobilität in Europa.

 

Für die Gewährung einer Praktikumsfinanzierung sollten transparente Kriterien vorliegen, um im Falle von Problemfällen eine geeignete Bewertungsgrundlage zu haben. Das Absolvieren des Praktikums für die gesamte Praktikumsdauer sollte als Mindestkriterium dienen, so dass keine Kostenerstattung erfolgt, wenn ein Praktikum abgebrochen wird. In Ausnahmefällen kann jedoch eine anteilige Kostenerstattung sinnvoll sein.

 

Hier zwei alternative Finanzierungsbeispiele:

 

Beispiel A (Pauschale):

 

Die entsendende Organisation (z. B. die Schule) oder die Leitstelle organisiert die Übernachtung der Teilnehmer in einer Jugendherberge, übernimmt die Übernachtungskosten (ggf. bis zu einem Höchstbetrag) und zahlt zusätzlich pauschal einen Kostenbeitrag pro Tag (z. B. 10,00 EUR pro Tag – je nach Lebenshaltungskosten im Land des Praktikumsbetriebes). Hierbei ist zu beachten, dass diese Förderung sicherlich nicht die gesamten Kosten des Praktikums abdecken kann, aber doch eine Grundfinanzierung sichern sollte. Die Wochenenden sollten nicht in die Berechnung eingehen, wenn die Schüler am Wochenende nach Hause pendeln.

In diesem Fall müssten keine Rechnungen eingereicht werden, da mit Pauschalen gearbeitet wird. Der Evaluationsbogen kann als Nachweis des absolvierten Praktikums dienen.

 

Beispiel B (Rechnungseinreichung):

 

Die entsendende Organisation oder die Leitstelle zahlt die tatsächlich entstandenen Kosten für die Unterkunft und sonstige Praktikumsausgaben bis zu einem Höchstbetrag (z. B. max. 100,00 EUR/Woche). Die Kosten müssen dann durch Rechnungen nachgewiesen werden. Ein Teil der potenziellen Kosten (z. B. 70 %) könnte durch die Leitstelle vorfinanziert werden, um die Teilnehmer zu entlasten.

 

 

Sollte die Finanzierung durch eine überregionale Leitstelle erfolgen, so ist ggf. eine Zwischenfinanzierung durch die entsendende Einrichtung nach dem erfolgreich absolvierten Praktikum und erfolgter Abgabe der Evaluationsbögen nötig.