Banner
Home Brückenqualifikation
Brückenqualifikation

Eigentlich sollte es auf der Hand liegen, dass man als Bürger der EMR bei der Arbeitsplatzsuche die ganze Euregio nutzen könnte. Das wäre sowohl für den einzelnen Arbeitnehmer als auch für die ansässigen Betriebe von großem Vorteil.

Aber so einfach ist es dann doch nicht. Es fehlen die Sprachkenntnisse, Informationen über das Leben und Arbeiten in der Nachbarregion und das Wissen über kulturelle Unterschiede.

Diese Kompetenzen werden in der Zusatzqualifikation Euregiokompetenz vermittelt.

Bei der Arbeitsplatzsuche stößt man aber noch auf ein anders Problem: die Ausbildungssysteme in den Partnerregionen sind unterschiedlich und auch die Inhalte weichen geringfügig voneinander ab.

Die Annäherung an eine Lösung dieses Problems wurde mit Euregiokompetenz-Plus versucht. Hier wurden 9 Ausbildungen verglichen und eventuelle Unterschiede als Brückenqualifikationen definiert.

Diese Vorbereitung auf den euregionalen Arbeitsmarkt erleichtert dann auch die Anerkennung der im eigenen Land absolvierten Ausbildung und führt vielleicht in Zukunft auch hier zum Abbau von Problemen.